„Game of Thrones“ brutal wie nie — 100 000 Tote in Westeros

Spoiler-Alarm!!! Lesen Sie bitte kein Wort weiter, wenn Sie die dritte Folge der achten Staffel von „Game of Thrones“ noch nicht gesehen haben. Denn heute ballert es gleich zu Beginn wie noch nie!

Lesen Sie auch

Der Showdown zwischen Leben und Tod. Zwischen den Lebenden und den Toten. Er ist passiert!

Zombie-Alarm in Westeros. Was für ein Kampf. Was für eine Schlacht. Was für Helden-Kämpfe und eine eisenharte Überraschung … Tausende Tote.

BILD verrät, von welchen Lieblingen wir uns verabschieden mussten. Und welche sogar noch mal ein Comeback hingelegt haben …

Der Anfang. Der Spielbericht.

Eine faustdicke Überraschung. Als die Schlachtreihen vor Winterfell sortiert sind, taucht plötzlich die rote Priesterin Melisandre wieder auf. Sie lässt die Waffen der wilden Dothraki-Reiter mit Feuer entflammen. Gemeinsam mit Jorah Mormont stürzt sich die Kavallerie als erstes dem Feind in die Nacht mit leuchtenden Schwertern entgegen. Und wird völlig aufgerieben. Das stolze Heer der Dothraki. In Minuten ausgelöscht. Jorah schafft es verzweifelt zurück.

Auch Interessant

Game of Thrones - Karte von Westeros

Dann die Attacke der Untoten-Armee gegen die wartenden Unbefleckten, gegen die Truppen von Jaime an der Seite von Brienne. Ein Massaker.

Es erwischt als nächsten Star Nachtwachen-Boss Edd Tollett, als er Samwell Tarly helfen will.
Der Bodycount beginnt in düsteren Bildern. Überall Blut und Dreck. Immer wieder geraten Helden wie Tormund oder Grauer Wurm in brenzlige Situationen.

Lesen Sie auch

Doch den nächsten großen Auftritt hat die kleine Lyanna Mormont. Als ein untoter Riese die Burg Winterfell erreicht, stellt sie sich im. Mit schlechtem Ende für beide. Als der Gigant sie zerquetscht, haut sie ihm noch einen Drachenglas-Dolch ins Auge. 1:1. Unentschieden. Beide weg.

Dann erwischt es einen, der das Sterben schon gewohnt ist. Beric Dondarrion rettet erst die verzweifelte Arya, verliert dabei aber sein helfendes Flammenschwert. Nachdem ihn mehrere Untote durchbohrt haben, war’s das für den Lord des Lichts.

Drachenkampf. Im Luftkampf über Winterfell nehmen es Jon Snow auf Drache Rhaegal und Daenerys auf Drogon mit dem Nachtkönig auf Zombie-Drache Viserion auf. Rhaegal und Viserion schenken sich nichts, werden beide schwer verletzt. Weil der Nachtkönig aber nicht angeschnallt war, fällt er in den Schnee. Auch ein Unentschieden. Aber vorerst ohne Tote.

Dann der Mega-Auftritt von Theon. Er verteidigt im Götterhain den wehrlosen Bran bis aufs Blut, nimmt einen Untoten nach dem anderen mit. Bis der Nachtkönig plötzlich vor ihm steht. Bran erteilt Theon die Absolution, sagt, dass er ein guter Mensch sei. In Zeitlupe stürzt sich Theon dem Nachtkönig mit einem Speer entgegen. Das geht natürlich schief. Finito.

Theon wird von Schauspieler Alfie Owen-Allen dargestelltFoto: HBO

Mit Gutscheinen online sparen

Ein Service von

Webgears

Und dann Tränen. Mit dem valyrischen Schwert Herzbann verteidigt Ser Jorah Mormont seine Dany auf dem Schlachtfeld bis zuletzt. Der edelste Bodyguard aller Zeiten stirbt in ihren Armen.

Aber das war’s noch nicht.

Denn der Nachtkönig will Bran den letzten Hieb versetzen, als Arya plötzlich mit ihrem valyrischen Dolch, den sie vorher eigentlich ihrer Schwester Sansa gegeben hatte, um sich zu verteidigen in der Krypta, auf ihn zuspringt. Doch der fiese General der Untoten bemerkt sie, packt sie am Hals. Arya lässt den Dolch fallen. Mit viel Glück in ihre andere Hand. Sie versenkt das Ding im Bauch vom Eis-Mann. Dessen White Walker und die Untoten sterben daraufhin auch, genauso wie Eisdrache Viserion. Der stand kurz zuvor Nase an Nase mit Jon Snow.

Das Game of Thrones Universum - Infografik

Ende gut, alles gut?

Nein. Als Melisandre merkt, dass ihre Arbeit getan ist, nimmt sie ihr Amulett ab, wird wieder zu der alten Frau, als die sie schon einmal zu sehen war und sinkt tot im Schnee zusammen.

Was für eine Folge! Aber Ruhe ist jetzt nicht. Noch drei Episoden bis zum Abschluss der Serie. Nur, was soll da jetzt noch kommen …

Источник: Bild.de

Источник: Corruptioner.life

Share

You may also like...