Formel 1 in Bahrein: Der junge Teamkollege ärgert Vettel

Sebastian Vettel fuhrt im Ferrari auf den zweiten Platz in der Qualifikation. Bild: AFP

Nach dem Debakel von Australien schlägt Ferrari in Bahrein zurück: Die Scuderia belegt im Qualifying die ersten beiden Plätze. Dabei fährt aber nicht der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel die schnellste Runde.

Der neue Ferrari-Pilot Charles Leclerc hat seinen Teamrivalen Sebastian Vettel geschlagen und sich die erste Pole Position seiner Karriere gesichert. Der 21 Jahre alte Monegasse setzte sich im Qualifying zum Großen Preis von Bahrein mit einem Streckenrekord vor dem Deutschen durch, den dritten Startplatz für das zweite Saisonrennen (Sonntag, 17.10 MESZ im F.A.Z.-Liveticker zur Formel 1, bei RTL und Sky) holte Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) im Mercedes.

Leclerc hatte im vergangenen Jahr seine Rookie-Saison in der Formel 1 für Sauber bestritten und wechselte anschließend zu Ferrari. Schon bei seinem zweiten Auftritt stellte er den SF90 nun auf den ersten Startplatz. Ferrari brachte zudem erstmals seit dem Heimspiel in Monza im vergangenen September beide Autos in die erste Reihe.

Mehr in Kürze bei FAZ.NET

Источник: Corruptioner.life

Share

You may also like...