„Avengers: Endgame“ — Liebe Avengers, wir haben da mal eine Frage

So ganz abgeschlossen ist der Superhelden-Epos noch nicht …

Avengers: Endgame“ ist DAS Highlight für alle Marvel-Fans. Nach 21 Filmen kam jetzt endlich das große Finale, in dem Comic-Helden wie Iron Man, Hulk oder Thor gemeinsam versuchen das Universum zu retten. Rund elf Jahre nach „Iron Man“ ist die Mission erfüllt.

Klingt ja eigentlich nach einem ergiebigen Ende der Geschichte von „Infinity War“ und nach einem erfolgreichen Abschluss des Marvel-Universums – aber trotz drei Stunden Filmzeit, gibt es unter den Fans sicher einige ratlose Gesichter. Denn es bleiben immer noch einige Fragen offen …

ACHTUNG, SPOILER!

Lesen Sie auch

1. Wie kann Thanos ohne Ausrüstung in die Zukunft reisen?

Dem lila Titan Thanos (Josh Brolin, 50) gelingt es in unsere Gegenwart zu reisen und die Avengers mit seiner geballten Armee anzugreifen. Das Verwunderliche: Eigentlich werden für eine Zeitreise drei Dinge benötigt – die Zeitmaschine von Stark und Banner, ein Quantum Realm-Anzug aus Nanotechnologie und ein am Handgelenk befestigtes GPS-Gerät. Um Thanos und seine Armee vom Jahr 2014 nach 2019 zu bringen, drückt Nebula (Karen Gillan, 31) einfach eine Reihe von Tasten auf einer Tastatur – und katapultiert den Bösewicht ganz ohne Equipment durch die Zeit.

Thanos ist einer der mächtigsten Bösewichte des Marvel-Universums – und Gegner vieler SuperheldenFoto: Verleih

2. Was passiert mit Loki?

Loki (Tom Hiddleston, 38) starb nach Thanos Würgegriff. Allerdings gelingt es ihm, in einer alternativen Zeitlinie kurz nach der Schlacht um New York den Tesserakt an sich zu reißen und sich damit an einen unbekannten Ort zu teleportieren. Danach wird Loki nicht mehr erwähnt. Hat er eine separate Zeitlinie eröffnet? Und falls ja, wo spielt sie sich ab? Antworten darauf gibt es hoffentlich in der kommenden Disney+ — Serie „Loki“.

Auch Interessant

3. Wo ist Gamora?

Gamora (Zoe Saldana, 40), die adoptierte Tochter von Thanos, starb bereits in „Infinity War“. Trotzdem kehrt sie in „Avengers: Endgame“ zurück – jedoch als jüngere Version. Diese Gamora reist gemeinsam mit Thanos und Nebula in die Zukunft, wo sie auch verbleibt. Während diese sterben und auch der Rest von Thanos Armee zu Staub zerfällt, ist von Gamora nichts mehr zu sehen.

Vielleicht ist sie noch irgendwo da draußen und kehrt für „Guardians of the Galaxy 3 zurück“ …

Karen Gillan als die böse NebulaFoto: / AP Photo / dpa

4. Was passiert in den fünf Jahren?

In dem großen Superhelden-Finale gibt es einen signifikanten Zeitsprung von fünf Jahren, nachdem Thanos Fingerschnippen rückgängig gemacht und alle Zerstaubten wieder zurückgeholt wurden. Vor allem bei Spidermans (Tom Holland, 22) Freunden gibt es da einige Verwirrungen: Wie reagiert Peter Parker darauf, dass einige seiner Freunde nun älter sind als er? Und müssten die Klassenkameraden, die nicht zurückgeholt wurden, nicht schon längst ihren Schulabschluss in der Tasche haben?

5. Wo ist eigentlich MJ?

Und wo wir gerade bei Peter Parkers Freunden sind – wo steckt sein Schwarm MJ? Schon bei „Infinity War“ war sie nicht zu sehen. Ist sie mittlerweile auch schon fünf Jahre älter? Oder war Schauspielerin Zendaya Colemans (22) Terminkalender zu voll, um bei „Avengers: Endgame“ mitzuspielen?

6. Wird Vision wiederbelebt?

Die Figuren, die nicht durch Thanos Fingerschnippen ausgelöscht wurden, können nicht zurückgeholt werden – wie zum Beispiel Vision (Paul Bettany, 47), der starb als Thanos ihm den Mind Stone aus dem Schädel riss. Wird er trotzdem zurückkehren? Einen Hinweis gibt es schon mal: Er soll gemeinsam mit Wanda „Scarlet Witch“ (Elizabeth Olsen, 30) in der Serie „WandaVision“ bei Disney+ zu sehen sein. In „Infinity War“ wurden Teile seiner Persönlichkeit von Shuri (Letitia Wright, 25) gespeichert.

Also gut möglich, dass es eine Rückkehr geben wird – wenn auch in veränderter Form.

Schauspieler Paul Bettany verspricht, dass Vision zurückkehren wirdFoto: Marvel

7. Wer ist der Junge auf Iron Mans Beerdigung?

Das könnte viele Fans verwirrt haben: Auf der Beerdigung von Tony Stark (Robert Downey Junior, 54), der als Iron Man kämpfte, taucht ein junger Teenager zwischen Scarlet Witch und Captain Marvel (Brie Larson, 29) auf. Für diejenigen, die ihn nicht sofort erkannt haben: Der Junge ist Harley Keener (Ty Simpkins, 17), bekannt aus „Iron Man 3“. In seiner Garage hat Tony Stark seinen Anzug repariert.

8. Wie alt ist Captain America?

In „Captain America“ ist Steve Rogers (Chris Evans, 37) 25 Jahre alt – am Ende des „Avengers“-Finales taucht er allerdings als alter Mann in der Gegenwart auf. Bis zum Endgame (2023) vergehen elf Jahre – und nach seinem anschließenden Zeitsprung nochmal ganze 80 Jahre. Ist Rogers also etwa schon 116 Jahre alt?

Captain America in seinen jungen JahrenFoto: Marvel Studios

9. Wird Thor bald bei den „Guardians of the Galaxy“ zu sehen sein?

Im „Endgame“ begibt sich Thor (Chris Hemsworth, 35) auf einen Selbstfindungstrip mit den Guardians – und sieht sich als Teil des Teams der „Asgardians of the Galaxy“. Ist das etwa ein Hinweis auf den dritten Teil der „Guardians of the Galaxy“-Reihe?

Thor (Chris Hemsworth) lässt Neu Asgard zurück und schließt sich den Guardians anFoto: -/Marvel Studios/Walt Disney Germany/dpa

10. Wo war eigentlich Katherine Langford (23)?

Die „Tote Mädchen lügen nicht“-Schauspielerin sollte eigentlich auch eine Rolle in dem finalen Marvel-Streifen bekommen. Im vergangenen Jahr hieß es sogar, dass ihre Szenen schon gedreht worden seien. Im Kinofilm fehlte von ihr allerdings jede Spur …

Katherine Langford spielt Hannah Baker in der Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“Foto: Beth Dubber / AP Photo / dpa

Источник: Bild.de

Источник: Corruptioner.life

Share

You may also like...