Auf-ab-ab-ab-auf-Aufsteiger — Paderborn ist DIE Fahrstuhl-Truppe

Hello again, Paderborn!

Nach vier Jahren Pause kehrt der SC Paderborn trotz 1:3-Pleite in Dresden zurück in die Bundesliga – weil Union Berlin parallel nur 2:2 (nach 0:2-Rückstand) in Bochum spielt.

Lesen Sie auch

Die Berliner müssen in die Relegation gegen Stuttgart. Die Ostwestfalen machen ihren Durchmarsch aus der 3. Liga perfekt.

Trainer Steffen Baumgart (47): „Ich kann das noch gar nicht richtig fassen. Vor zwei Jahren sind wir fast in die Regionalliga abgestiegen. Jetzt bin ich Bundesliga-Trainer.“ Und er fügt hinzu: „Vielleicht nur für ein Jahr.“

Für Steffen Baumgart ist der Aufstieg der größte Erfolg seiner Trainer-Karriere. Als Profi spielte er 224-mal in der BundesligaFoto: Robert Michael / dpa

Denn Baumgart arbeitet beim Auf-Ab-Ab-Ab-Auf-Aufsteiger:

2014: Aufstieg in die Bundesliga.

2015–2017: Paderborn steigt in die 2. und 3. Liga ab. Sportlich sogar in die 4. Liga. Nur die fehlende Lizenz von Konkurrent 1860 München bewahrt den Verein vor dem Sturz in die Regionalliga. Ab dann geht der Fahrstuhl wieder nach oben. Trainer Baumgart gelingt 2018 erst der Aufstieg in die Zweite Liga – und jetzt ein Wunder.



Der günstigste Kader der 2. Liga (6,2 Mio Spieleretat) schießt die zweitmeisten Tore (76). Ist mit 57 Punkten aber auch der schwächste Aufsteiger seit 15 Jahren.

Jetzt geht‘s für die No-Name-Profis (müssen 1 Mio Prämie unter sich verteilen) gegen Bayern und Dortmund. Manager Markus Krösche (38) wechselt vorher wohl zu Leipzig.

Irre: Toptorschütze Philipp Klement (26) wird von Schiri Jablonski falsch informiert, denkt, dass Union 3:2 führen würde. Klement: „Ich habe mich schon auf die Relegation vorbereitet.“ Da spielt jetzt Union…

Источник: Bild.de

Источник: Corruptioner.life

Share

You may also like...